Konzepte für Coaching-Profis: Wahrnehmungsmuster-Analyse

Die Arbeit mit den Wahrnehmungsmustern nach Dawna Markova (Lerntheoretisches Konzept aus der Hypnotherapie)) hat in der Fortbildung und Beratung immer mehr an Bedeutung gewonnen. Unsere zentralen Sinne – Hören, Sehen und Spüren bzw. Bewegung, werden von Menschen in sehr unterschiedlicher Weise in Lernprozessen genutzt. Im Zusammenhang mit der Notwendigkeit „Lebenslangen Lernens“ ist das Konzept der Wahrnehmungsmuster in Beratungs- und Trainings-Kontexten didaktisch sehr hilfreich. Zusätzlich ermöglicht es ein erfolgreicheres Selbstmanagement in der beruflichen Rolle durch die Bewusstheit über die spezifischen eigenen Ressourcen in Präsentations- und Führungssituationen. Für die Beziehungsgestaltung verhilft es zu einer besseren Ankopplung durch die Bewusstheit über wechselseitige wahrnehmungsmusterabhängige „Achilles-Fersen“. „Ab-erzogene“ Ressourcen werden reaktiviert.

Einführung

  • Einführung in das Modell der Wahrnehmungsmuster
  • das eigene Muster in vielfältiger Weise erfahren
  • Theorie und Praxis kombinieren
  • Arbeit mit dem Fragebogen

Vertiefung

  • Wahrnehmungsmuster vertieft kennen lernen und das bereits Gelernte wiederauffrischen
  • sich selbst in Bezug auf Wahrnehmung und Lernen besser kennen lernen
  • Übungen
  • musterbezogene Interviews
  • Fallberatung

 

Termin
20.-21.9.2019

Zeiten
Fr. 15:00 – 18:30 Uhr – Sa. 09:30 – 18.30 Uhr

Ort
Hanstedt

Leitung
Bertine Kessel, Ulf Weise

Teilnahmegebühr
990 Euro zzgl. 19% MwSt.

zurück

Anmelden